0
Versandkostenfrei ab 50 Euro
Hotline: +49 211 93672690
Grosse Auswahl an Top-Marken
Beratung in über 20 Städten

Vitamine, Mineralstoffe &
Kräuter

Vitamine und Mineralstoffe sind besonders wichtige Stoffe bei der Gewinnung von Energie im Körper.
Vitamin B1 ist zum Beispiel am Kohlenhydratstoffwechsel beteiligt...
Weiterlesen
PRODUKT / VITAMINE & MINERALSTOFFE

Vitamin A (Retinol)

Vitamin A wird für das Sehen (Augen) benötigt, es sorgt außerdem für ein gesundes Wachstum und für einen funktionalen Aufbau von Haut und Schleimhäuten. Es ist fettlöslich, kann also nur zusammen mit Ölen und anderen Fetten aufgenommen werden.
Empfohlene Menge: 1,0 mg pro Tag für Männer, 0,8 mg für Frauen; nicht mehr als 15 mg pro Tag!

Carotin (Provitamin A)

Carotin ist ein Baustein, aus dem der Körper Vitamin A aufbauen kann. Deswegen kann es, im Gegensatz zu Vitamin A, nicht überdosiert werden. Der Körper baut nicht mehr Bausteine zu Vitamin A zusammen als er braucht.
Empfohlene Menge: 2,0 mg pro Tag.

Vitamin B1 (Thiamin)

Ein besonders wichtiger Stoff bei der Gewinnung von Energie im Körper, da Vitamin B1 am Kohlenhydratstoffwechsel beteiligt ist. Ebenso ist es wichtig für die Funktionalität des Nervensystems. Dementsprechend führt ein Mangel an Vitamin B1 zu Schwäche, Müdigkeit und unter anderem auch zu Reizbarkeit und Depressionen.
Empfohlene Menge: 1,3 mg pro Tag für Männer, 1,0 mg für Frauen.

Vitamin B2 (Riboflavin)

Auch B2 ist ein wichtiger Energiebringer. Es hat besonders großen Einfluss auf das Körperwachstum, die Haut und die Augen.
Empfohlene Menge: 1,7 mg pro Tag für Männer, 1,5 mg für Frauen.

Niacin (Nikotinsäure)

Niacin unterstützt die Energiegewinnung des Körpers und ist am Eiweiß-, Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel beteiligt. Es kommt nur sehr selten zu Mangelerscheinungen, weil der Körper es im Notfall selbst herstellen kann.
Empfohlene Menge: 18 mg pro Tag für Männer, 15 mg für Frauen.

Vitamin B6 (Pyridoxin)

Dieses Vitamin entfaltet seine Wirkung im Aminosäurestoffwechsel, es ist also besonders bei erhöhter Proteinzufuhr wichtig. Je mehr Eiweiß ein Sportler zu sich nimmt, desto mehr B6 benötigt er. Auch Schmerzmittel oder die Pille führen zu einem erhöhtem Bedarf an Vitamin B6.
Empfohlene Menge: 18 mg pro Tag für Männer, 1,6 mg für Frauen.

Folsäure

Eine Unterstützung des Vitamin B12. Folsäure ist von großer Bedeutung für die Zellteilung und damit für Heilung und Wachstum der Muskeln und aller anderer Zellen.
Empfohlene Menge: 300 mg pro Tag für Erwachsene.

Pantothensäure

Pantothensäure wird vom Körper beim Abbau von Fett, Kohlehydraten und Eiweißen gebraucht. Sie fördert das Wachstum der Haare, hilft beim Aufbau der Hautbräunung und reguliert den Stoffwechsel der Hautzellen.
Empfohlene Menge: maximal 6 mg pro Tag für Erwachsene.

Biotin

Biotin untestützt wichtige Stoffwechselvorgänge, zum Beispiel die Bildung von Fettsäuren und von Glucose im Blut. Außerdem wird es beim Aufbau der Blutgerinnungsfaktoren benötigt, gemeinsam mit Vitamin K.
Empfohlene Menge: 100 Mikrogramm pro Tag für Erwachsene.

Vitamin B12 (Cobalamin)

Vereinfachend zusammengefasst ist Vitamin B12 wichtig für die Zellteilung und Blutbildung sowie die Funktion des Nervensystems.
Empfohlene Menge: 3 Mikrogramm pro Tag.

Vitamin C (Ascorbinsäure)

Vitamin C schützt die Zellen vor chemischer Zerstörung. Der Sauerstoff, den die Zelle zur Energiegewinnung braucht, schädigt zugleich die Zellwand und andere Zellbausteine. Vitamin C arbeitet dagegen an. Deswegen brauchen Menschen, die stark körperlich arbeiten (z.B. Bodybuilder), besonders viel Vitamin C.
Empfohlene Menge: 75 mg pro Tag; für Bodybuilder: bis zu 250 mg pro Tag.

Vitamin D (Calcipherol)

Zuständig für den Knochenbau und die Regulation von bestimmten Bereichen des Stoffwechsels. Auch Vitamin D ist fettlöslich, kann also überdosiert werden und ist dann giftig.
Empfohlene Menge: 5 Mikrogramm pro Tag für Erwachsene; nicht mehr als 100 Mikrogramm pro Tag.

Vitamin E (Tocopherol)

Wofür Vitamin E eigentlich gebraucht wird ist bisher noch nicht ganz klar. Vermutlich schützt es die Körperfette vor der Veränderung durch Sauerstoff. Außerdem vermutet man, dass es vor Krebs und Herzinfarkten schützt. Es gehört zu den fettlöslichen Vitaminen.
Empfohlene Menge: 12 Milligramm pro Tag.

Vitamin K (Phyllochinone)

Eigentlich eine Gruppe verschiedener Vitamine, die aber meist zusammen angesprochen werden. Vitamin K ist wichtig für die Blutgerinnung. Mangelerscheinungen treten fast nur auf, wenn die Leber oder die Galle geschädigt sind (z.B. durch eine Operation).
Empfohlene Menge: 80 Mikrogramm pro Tag für Männer, 65 Mikrogramm für Frauen